Mobile Menu Icon

Beste Geldanlage, nicht nur momentan: Immobilien & ETF

ETF und Immobilien sind bei langfristigem Anlagehorizont empfehlenswert. Um Geld kurzfristig anzulegen eignen sich Tagesgeld, Festgeld und ausgewählte Sparkonto-Angebote.

Immer mehr Menschen möchten ihre Geldangelegenheiten selbst in die Hand nehmen. Diese Entwicklung zeigt auch unsere nicht repräsentative Umfrage, die wir mit 1004 Personen durchgeführt haben:

Geldanlage selbst kümmern Umfrage

Die deutliche Mehrheit der Befragten will das Thema Geldanlage in die eigene Hand nehmen (Umfrage via appinio.com)

Zuerst Schulden tilgen

Zunächst sollten Schulden auf dem Girokonto oder aus Konsumentenkrediten getilgt werden, da die Schuldzinsen, die dadurch gespart werden, meist höher sind als die Sparzinsen, die mit dem gleichen Geld erwirtschaftet werden könnten.

Inflation schmälert die reale Rendite

Seit 1994 lag die Inflationsrate in Deutschland zwischen 0 und 2,5%. Doch von Februar bis September 2023 betrug sie durchgehend fast 9 Prozent.

Die Inflation schwächt die Kaufkraft spürbar:

Kaufkraftverlust bei Inflation

(Hier wird mit 1, 2, 3, 5 und 10% Inflation gerechnet, Quelle: johannes-strommer)

Anlagemöglichkeiten aus Verbrauchersicht

Welche der folgenden Produkte eignen sich Ihrer Meinung nach für den Vermögensaufbau am besten?

Diese Frage wurde im Vermögensbarometer 2021 des Sparkassenverbands folgendermaßen beantwortet:

Vermögensbarometer 2021 des Sparkassenverbands. Mehrfachnennungen möglich, Zahlenwerte gleich Prozent der Befragten.
20212020
Aktien 2523
Investmentfonds 2220
Sparbuch 2022
Immobilie zum Vermieten 1919
Immobilie zur Selbstnutzung 1821
Lebens­versicherung 1817
Bausparvertrag 1718
Renten­versicherung 1617
Tagesgeld 1516
Edelmetalle 1314
Festgeld 1011
Betriebliche Altersvorsorge 1010
Immobilienfonds 88
Festverzinsl. Wertpapiere 89
Krypto­währungen 73
Riester-Rente 44
Rürup-Rente 11

Wie der Tabelle zu entnehmen ist, stiegen Aktien, Investmentfonds, Krypto und Lebensversicherungen von 2020 bis 2021 in der Gunst der Anleger. Die vermietete Immobilie als Kapitalanlage behauptete Platz vier.

Dass Tagesgeld und Festgeld an Beliebtheit verlieren, trifft 2024, bei nun höheren Zinsen, sicherlich nicht mehr zu.

Tatsächlich zeigt eine andere Studie von Commerzbank & Quirion von 2021 und 2023 ein anderes Bild. Dabei wurden allerdings Tagesgeld, Festgeld und Termingeld zusammengefasst. Immobilien fehlen ganz.

Robo-Advisory und Geldanlage 2023 von Quirion und Commerzbank. Mehrfachnennungen möglich.
20232021
Tagesgeld, Termingeld, Festgeld 6558
Aktien 4951
ETFs, ETCs 4134
Fonds 4043
Sparbuch 3333
Edelmetalle 1820
Anleihen 1615
Krypto 1618
Rohstoffe 76
Derivate 77
Kunst & Co. 55

Aus den beiden zitierten Umfragen wird deutlich, dass sich die Zahlen deutlich unterscheiden können. Insbesondere der hohe Zuspruch zu Krypto bei der Commerzbank-Umfrage weist auf eine nicht repäsentative Befragtenbasis hin.

Beste Geldanlage momentan

Welche Geldanlage ist momentan die beste? Der folgende Vergleich umfasst elf Anlageformen.

Sparbuch

Das etwas aus der Mode gekommene Sparbuch, das heutzutage eher virtuell als Sparkonto – ohne ein Sparbuch zum Anfassen – geführt wird, bietet eine kürzere Kündigungsfrist, z.B. 30 Tage, als beim Festgeld und höhere Zinsen als für Bestandskunden beim Tagesgeld.

Aktuelle Sparkonto-Angebote mit mind. 2%

Stand 7.06.2024:

  • akf bank: 3%, 6 Wochen Kündigungsfrist, Monatliche Zinsgutschrift, €2.500 bis €500.000
  • GEFA BANK: 3%, 3 Monate Kündigungsfrist (jedoch können €2.000 monatlich abgehoben werden), Jährliche Zinsgutschrift
  • MMV Bank: 2,25%, 3 Monate Kündigungsfrist (jedoch können €2.000 monatlich abgehoben werden), Jährliche Zinsgutschrift. Bis zu 3% bei 12-monatiger Kündigungsfrist und €10.000+ Anlagesumme
  • Volkswagen Financial Services: 2%, 30 Tage Kündigungsfrist, Jährliche Zinsgutschrift
Zinsertrag: 1/5
Sicherheit: 5/5

Tagesgeld

Tagesgeld ist ebenfalls sicher und wird in etwa so verzinst wie ein Sparkonto. Für das Tagesgeld gibt es allerdings keine Kündigungsfrist. Der Geldbetrag ist also „täglich“ verfügbar.

Aktuelle Tagesgeld-Angebote

Stand 7.06.2024. Nicht berücksichtigt wurden kleinere, unbekannte Banken sowie Angebote, die nur für Neukunden gelten

  • Comdirect: 3% für 6 Monate bis 1 Mio. EUR, auch Bestandskunden aber nur für „neu übertragenes Geld“ (Das betreffende Geld darf i.d. letzten 6 Monaten nicht bei Commerzbank, comdirect oder onvista gelegen haben), Zinsgutschrift jährlich.
  • Bank of Scotland: 2,5% für Neu- und Bestandskunden, keine Laufzeit, Zinsgutschrift jährlich
Zinsertrag: 2/5
Sicherheit: 5/5

Festgeld

Auch Festgeld ist sicher, jedoch wird das Geld für eine feste Laufzeit angelegt und ist währenddessen nicht verfügbar. Etwas Flexibilität verschafft ein zweigleisiges Vorgehen: Ein kleinerer Betrag für Notfälle als Tagesgeld und der größere Rest als Festgeld mit unterschiedlichen Laufzeiten.

Aktuelle Festgeld-Angebote

Stand 7.06.2024

  • Bank of Scotland: 3,4% für 9 Monate oder 1 Jahr, 3,0% für 2 Jahre, 3,0% für 3 Jahre, 100 bis 500.000 EUR.
  • Volkswagen Financial Services: 3,5% für 90-179 Tage, 3,45% für 180-269 Tage, 3,4% für 270-359 Tage. 2.500 EUR bis unbegrenzt.
  • Renault Bank direkt: 3,25% für 1 Jahr, 3,3% für 2 Jahre, 3,2% für 3 Jahre, 3,1% für 4 Jahre, 2.500 EUR bis unbegrenzt.
Zinsertrag: 2/5
Sicherheit: 5/5

Immobilien

Die vermietete Immobilie, auch Renditeimmobilie, Anlageobjekt, Renditeobjekt oder Zinshaus (Österreich) genannt, ist sicher und profitabel. Durch die Finanzierung mit Bankdarlehen entsteht ein Fremdkapitalhebel. Dieser erhöht die entscheidende Eigenkapitalrendite.

Zinsertrag: 4/4
Sicherheit: 4/4

Aktien

Mit Aktien sind hohe Renditen, aber auch der Totalverlust möglich. Wer sich sicher ist, das angelegte Geld sehr lange entbehren zu können, für den ist der Aktienmarkt prinzipiell interessant. Es gibt Dividendenaktien und Wachstumsaktien:

  • Deutsche Dividendentitel sind im „DivDAX“ gebündelt.vDividendenaktien ähneln Immobilien als Kapitalanlage: Anleger profitieren sowohl von der Wertsteigerung des Anlageobjekts als auch von laufender Rendite in Form von Dividenden bzw. Miete.
  • Wachstumsaktien zahlen keine Dividende. Stattdessen erzielen Anleger ihre Rendite hier über die Kursgewinne. Diese Unternehmen sind innovativ und werden an den Börsen zu hohen Umsatzmultiples gehandelt, wie zum Beispiel Amazon, Tesla oder Microsoft.

Sicherheit und Rendite dieser Assetklasse hängen auch von der Aktienart und der Breite des Portfolios ab.

Zinsertrag: 4/5
Sicherheit: 2/5

Anleihen

Anleihen sind ebenfalls Wertpapiere. Mithilfe von Anleihen leiht sich ein Staat oder ein Unternehmen Geld von den Anlegern und zahlt dieses Geld am Ende einer festgelegten Laufzeit zuzüglich Zinsen zurück. Auch wenn Anleihen vergleichsweise sicher sind, bleibt das Risiko einer Unternehmensinsolvenz oder einer Staatspleite bestehen.

Zinsertrag: 3/5
Sicherheit: 3/5

Fonds

Eine Fondsgesellschaft investiert in verschiedene Vermögenswerte. Damit verfolgt die Fondsgesellschaft das Ziel einer breiten Diversifikation. Es gibt verschiedene Arten von Fonds, wie etwa Aktienfonds, Immobilienfonds, Rentenfonds oder Mischfonds.

Zinsertrag: 3/5
Sicherheit: 3/5

ETF

ETF (Exchange Traded Funds) sind im Grunde ebenfalls Fonds. ETF werden allerdings nicht aktiv gemanagt, wie es bei klassischen Aktienfonds der Fall ist. Dadurch sind Gebühren, welche die Rendite schmälern, bei ETF sehr gering.

ETF sind eine rentable und sichere Geldanlage und liefern sich diesbezüglich ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Kapitalanlage-Immobilien. Geschlagen werden ETF von Immobilien allerdings bei steuerlicher Gestaltung und Fremdkapitalhebel.

Schon lange gibt es Stimmen, die die starke Fokussierung des MSCI World auf US-Unternehmen kritisieren. Verpassen Anleger damit nicht die großen Wachstumspotentiale in Schwellenländern? Was ist mit China?

Zinsertrag: 4/5
Sicherheit: 3/5

Bitcoin

Unter den Kryptowährungen sticht Bitcoin als seriöseste hervor, und doch ist auch Bitcoin als sehr unsicher zu bewerten. Fragwürdig ist an Bitcoin:

  • Bitcoin ist stets in Gefahr eines Kurssturzes nach einem staatlichen Eingriff. Staaten können die Umwandlung zurück in Dollar und Euro sehr stark behindern.
  • In die Blockchain können und werden auch Bilder geladen, was wenig bekannt ist. Das verursacht nutzlosen Speicher- und Bandbreitenverbrauch. Diese Bilder können nie wieder entfernt werden.
  • Das Bitcoin-Ökosystem ist undurchsichtig. So müssen Nutzer darauf achten, ihre Wallet direkt vom Hersteller zu kaufen, damit Zwischenhändler nicht Schadcode in das Gerät einschleusen können.
Zinsertrag: 4/5
Sicherheit: 1/5

Gold

Die von Finanzexperten manchmal geschmähte Anlageform Gold ist besser als ihr Ruf.

  • Eine Kritik an Gold lautet, es gäbe keine innere Wertentwicklung. Doch auch bei Aktien kommt es letztlich auf die Nachfrage an.
  • Die Faszination der Menschen für Gold hält nun schon 7000 Jahre an, und ein Ende ist nicht absehbar.
  • Katastrophen und Konflikte treiben den Goldpreis temporär; ein nachhaltigerer Preistreiber war aber die Finanzkrise 2008.

Gold kann als Portfolio-Beimischung in Krisenzeiten Verluste aus anderen Anlageformen ausgleichen.

Zinsertrag: 2/5
Sicherheit: 5/5

Wertanlagen – Vermögen zum Anfassen

Der Begriff Kapitalanlage meint meist die Anlage in Immobilien, während die Wertanlage die Geldanlage andere, ebenfalls gegenständliche Sachwerte darstellt, wie etwa Luxusuhren, Kunst oder Wein.

Bei der Wertanlage spielt oft ein persönlicher Bezug zum Anlageobjekt eine Rolle. Anleger ziehen neben dem wirtschaftlichen zusätzlich einen emotionalen und sozialen Nutzen aus der Wertanlage, die täglich angefasst, genutzt und vorgezeigt werden kann.

Wertanlagen im oben genannten Sinne sind meist nicht renditestark oder erzielen sogar gar keine Rendite.

Zinsertrag: 1/5
Sicherheit: 3/5

Europäische Einlagensicherung: Sich nicht blind darauf verlassen

Die Stiftung Warentest empfiehlt, sich nicht blindlings auf die Einlagensicherung der EU zu verlassen, sondern sich für Festgeld und Co. auf Banken in nord- und westeuropäischen Ländern zu beschränken.

Idealerweise ist die Spareinlage zusätzlich zur EU-Sicherung auch noch zusätzlich durch die Einlagensicherung des Bundesverbands deutscher Banken (BdB) gesichert.

Rendite versus Risiko

Je rentabler eine Geldanlage ist, umso riskanter ist sie in der Regel. Zu vorsichtig zu sein, ist aber auch keine Lösung, da dies dazu führen kann, dass das Vermögen real schrumpft. Schließlich muss für eine positive Realrendite mindestens die Inflation ausgeglichen werden.

Erst danach, also inflationsbereinigt, beginnt die Geldanlage, eine reale Wertsteigerung zu erzielen. Festgeld, Tagesgeld und Sparkonto sind nicht rentabel, sondern vielmehr Möglichkeiten, Geld einigermaßen inflationsgeschützt zu parken.

Geldanlagen-Vergleich

Rendite und Risiko der verschiedenen Anlagemöglichkeiten:

(Eigene Darstelllung)
Zinsertrag Sicherheit
Sparbuch 1/5 5/5
Tagesgeld 2/5 5/5
Festgeld 2/5 5/5
Immobilie 4/5 4/5
Aktien 4/5 2/5
Anleihen 3/5 3/5
Fonds 3/5 3/5
ETFs 4/5 3/5
Bitcoin 4/5 1/5
Gold 2/5 5/5
Wertanlagen 1/5 3/5

Anlagehorizont

Der Anlagehorizont ist ein wichtiger Faktor bei der Auswahl der passenden Kapitalanlage. Der Anlagehorizont ist der zum Zeitpunkt der Geldanlage vom Investor geschätzte Zeitraum, über den hinweg das Geld ununterbrochen angelegt bleiben soll und nicht benötigt werden wird.

Der Anlagehorizont bei Geldanlagen

Der Anlagehorizont: Wichtiger Faktor bei Geldanlagen

Je langfristiger der Anlagehorizont, umso interessanter sind riskantere Geldanlagen wie etwa Einzelaktien.

(Eigene Darstellung)
Kurzfristig (täglich verfügbar: 0-5 Jahre) Mittelfristig (5 Jahre) Langfristig (10 Jahre oder länger)
Sparkonto X X X
Tagesgeld X
Festgeld X
Immobilien X X
Aktien X X
Anleihen X X
Fonds X X
ETFs X X
Bitcoin X X X
Gold X X X
Wertanlagen X X

Geld anlegen mit kleinen Beträgen

Auch mit kleinen monatlichen Beträgen ist es möglich, rentabel und sicher Geld anzulegen:

  • Monatlicher Sparplan:

    Per Dauerauftrag fließt jeden Monat ein fester Betrag auf ein Konto oder in ein Depot. Es gibt viele Sparpläne, um monatlich auch in fortgeschrittene Anlageklassen wie ETFs zu investieren.

  • Vermietete Immobilie als Kapitalanlage:

    Die Wohnung wird vermietet, sodass letztlich der Mieter einen Großteil der Finanzierung und sonstiger Kosten übernimmt.

Geld für Kinder anlegen

Kinder können naturgemäß Geld sehr langfristig anlegen.

  • Aktien, Fonds & ETFs als Geldanlage für Kinder

    Aktien, Fonds und ETFs eignen sich bei langfristigem Anlagehorizont trotz ihrer Volatilität.

  • Vermietete Immobilie als Kapitalanlage für Kinder

    Insbesondere bei Schenkung oder Erbschaft spielt die Immobilie die ihr von der Politik gewährte Sonderstellung aus.

  • Anlage unter eigenem Namen oder dem des Kindes

    Während die Anlage in eigenem Namen unkomplizierter ist, greift hierbei die Freigrenze für Kapitalerträge in Höhe von immerhin 1.000 Euro pro Jahr, die auch Kinder haben, nicht.

  • Mehr zum Thema Geldanlage für Kinder

    Weitere Infos zu diesem Themenbereich finden Sie unter Geld für Kinder anlegen

Fazit Geldanlage 2023 / 2024

Risiko, Rendite und Anlagehorizont sind wichtige Faktoren für die persönliche Anlagestrategie. Sollen auch soziale Aspekte gelten, punktet vor allem die Immobilie mit Wohnraumschaffung und regionaler Wertschöpfung.

  • Anlagehorizont: Wer sehr langfristig plant, kann auch mehr ins Risiko gehen.
  • Sicherheit: Wie sicher ist das Unternehmen, der Staat, dem das Geld anvertraut wird?
  • Rendite: Was erwirtschaftet die beste Rendite, ohne waghalsig zu sein?

Die Kombination aus Wertsteigerung und Mieteinahmen, steuerlichen Gestaltungs­möglichkeiten, Fremdkapitalhebel und hoher Sicherheit macht Immobilien zu einer attraktiven Anlageform für Anleger, die mehrere Zehntausend Euro zur freien Verfügung haben.

Gute ETFs, wie etwa ETFs auf den MSCI World, erzielen ebenfalls gute Renditen und sind sowohl zur Risikostreuung als auch für zusätzliche Flexibilität empfehlenswert.

Mehr Einblicke in die Profitabilität, Sicherheit und Steuervorteile der Immobilie als Kapitalanlage teilen die Experten von Meine-Renditeimmobilie gerne in einem unverbindlichen Beratungsgespräch.

Mit dem erprobten Schritt-für-Schritt-System von Meine-Renditeimmobilie sind hochrentable, sichere Immobilieninvestments bereits ab einem Nettoeinkommen von 3.000€ monatlich möglich.

Dabei handelt es sich nicht etwa um Immobilienfonds oder sonstige Konstrukte, sondern um den klassischen Erwerb einer eigenen, mitunter kleinen oder sehr kleinen, eigenen Renditeimmobilie mit Grundbucheintrag, Notar und allem, was dazugehört.

Beitrag kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert